Event-Halle Universal Robots

Der Roboter-Hersteller Universal Robots zeigt auf seiner Cobot Exference die Vorteile der Mensch-Roboter-Zusammenarbeit auf. Bild: Universal Robots

Beladen, entladen, schleifen und sogar montieren: Mit dem Menschen zusammenarbeitende - kollaborierende - Roboter (kurz: Cobots) haben sich längst zu tatkräftigen Helfern für kleine und mittlere Handwerks-Betriebe entwickelt. Gerade dort wirken sich Fachkräftemangel und Kostendruck schließlich besonders gravierend aus. Oft haben diese Firmen allerdings keine klare Vorstellung davon, was kollaborierende Roboter tatsächlich leisten können. Licht ins Dunkel bringt die Cobot Exference (virtuelle Expo und Konferenz) von Universal Robots. Das virtuelle Event findet vom 23. bis 25. März 2021 statt.

Informiert bleiben zum Thema Robotik!

Erhalten Sie jede Woche unsere Updates rund um das Thema Robotik im Handwerk und im Mittelstand. Sichern Sie sich noch heute ihren Vorsprung in Sachen Automatisierung!

Newsletter hier kostenfrei bestellen.

Mehr Zeit fürs Kerngeschäft: Wie Mensch und Roboter zusammenarbeiten

Der Fachkräftemangel trifft nicht nur große Konzerne. Vor allem kleine Industrie- und Handwerks-Betriebe sehen sich seit Jahren mit knappen Ressourcen konfrontiert. Sie kämpfen sogar an mehreren Fronten gegen eine unbefriedigende Situation: gegen die Urbanisierung, gegen ein Desinteresse für traditionelle Berufe bei jungen Menschen und nun auch noch gegen die Pandemie und deren Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt.

Oft ist Verantwortlichen in produzierenden Handwerks-Betrieben noch gar nicht bewusst, dass es eine Lösung für diese Herausforderungen gibt: Kollaborierende Roboter sind mittlerweile in der Lage, selbst anspruchsvolle Tätigkeiten zu übernehmen. Besonders geeignet sind die handlichen Leichtbauroboter für das Handwerk in den Branchensegmenten Metall- und Holzverarbeitung oder Maschinenbau, denn sie ahmen die Bewegungsabläufe des menschlichen Arms exakt nach. Sie bestücken Maschinen, verkleben Einzelteile oder polieren Oberflächen. Sie transportieren Waren und Werkstücke, sind sogar für die Qualitätsprüfung zuständig und gewährleisten so eine zukunftssichere Produktion und ein gleichbleibend hohes Produktniveau. Der vielleicht wichtigste Vorteil für das Handwerk – die Flexibilität: Qualifizierten Fachkräften bleibt durch den Einsatz von kollaborierenden Robotern wesentlich mehr Zeit für wertschöpfende Aufgaben, dafür, sich beispielsweise auf anspruchsvollere Tätigkeiten wie Einzelstückarbeiten zu konzentrieren.

Die Universal Robots Stadiontour 2019! - Quelle: next Robotics

Roboter-Event vom Roboter-Hersteller: Anwendung steht im Fokus

Häufig fehlt es Handwerks-Betrieben sowie kleinen Unternehmen und Mittelständlern an ausreichenden Informationen darüber, welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen existieren. Besonders schwer wiegt das in Zeiten der Pandemie: Nahezu alle Events, Messen und Informations-Veranstaltungen, Produktdemonstrationen und der persönliche Know-how-Transfer sind der Corona-Krise zum Opfer gefallen.

An deren Stelle treten nun Online-Events wie die Cobot Exference von Universal Robots. Vom 23. bis 25. März 2021 können sich dort Teilnehmer aus Handwerks- und Kleinstbetrieben online zum Thema Roboter informieren. Drei Tage lang stehen Cobot-Experten auf der Veranstaltung für individuelle Beratungsgespräche bereit, um typische Anwendungsbereiche für das Handwerk zu beleuchten und offene Fragen zu klären.

Ob Endbearbeitung wie Polieren sowie Schmirgeln, Maschinenbeschickung, Schweißen oder Montage: In sogenannten Werkstattgesprächen kommen außerdem Anwender und Teilnehmer von maximal 25 Personen digital zusammen, um mögliche Anlagen mit Cobots gemeinsam zu entwickeln und, um sich auszutauschen. Während die einen im vertraulichen Beratungsgespräch stecken oder in der Werkstatt an ihrer Handwerks-Applikation tüfteln, gibt es für die anderen außerdem ein Live-Programm an Online-Vorträgen mit Sprechern aus der Robotik-Branche.

Hier treffen Teilnehmer ebenfalls auf echte Unternehmen – so informiert etwa Christan Veser, Geschäftsführer der mittelständischen Vema GmbH, darüber, wie er dank Cobots seine Fertigung im Handumdrehen automatisiert hat. Im Fokus seines Digital-Themas steht, wie das Unternehmen, das in den Bereichen Kunststoffverarbeitung, Werkzeugbau und Spritzguss tätig ist, nun seine hohen Qualitätsansprüche trotz fehlender Fachkräfte erfüllen kann. Weichen für die Zukunft stellt auch der Technologiekonzern Voith. Stefan Krippendorf, Senior Vice President Operations und Werkleiter in Garching, spricht auf der Cobot Exference darüber, wie kollaborierende Roboter dort kostenoptimiert und flexibel produzieren. Von seinen Erfahrungen mit gleich mehreren Cobots berichtet André Hengstebeck von der Firma Albrecht Jung auf der Digital-Veranstaltung. Das Unternehmen für Elektroinstallationstechnik arbeitet in seiner Fertigung mit einem interaktiven MRK-System, von dem Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren.

Das Event: Hier geht es zur Anmeldung!

Haben wir Sie neugierig gemacht? Informieren Sie sich darüber, wie kollaborierende Roboter auch in Zeiten der Pandemie dem Fachkräftemangel entgegenwirken können und kommen Sie zum Digital-Event Cobot Exference. Starten Sie durch und registrieren sich noch heute online kostenlos für die Cobot Exference 2021.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?