Roboter wird mit TracePen programmiert.

Der neuartige TracePen erleichtert die Programmierung von Robotern aller Hersteller. - Bild: Wandelbots

| von Annelie Harz, Wandelbots

Roboter programmieren klingt für viele immer noch wie ein Buch mit sieben Siegeln, vor allem in kleineren Firmen. Dabei könnte die Robotik in vielen Projekten einen echten Nutzen bieten - nicht nur in der Industrie, auch in Kleingewerbe und Handwerk.

Das Potenzial ist dabei enorm: Kleine und mittelständische Firmen machen 99 Prozent der gesamten Unternehmenslandschaft in Deutschland aus. Sie beschäftigen über die Hälfte aller Arbeitnehmer und erwirtschaften rund jeden zweiten Euro im Land. Allerdings schränkt ihre oft kleine Produktion die Fähigkeit ein, Technologien zu übernehmen, die enorme Investitionen erforderten, wie in der Vergangenheit etwa Roboter.

Doch kostenseitig scheint das Problem gelöst: Mit dem Aufkommen preiswerter Leichtbauroboter und Cobots sowie einem regen Gebrauchtmaschinenmarkt für Industrieroboter wird die Robotik auf für kleine Betriebe erschwinglich. Bleibt noch die Frage der Programmierung.

Roboter anlernen statt programmieren

Moderne, softwarebasierte Tools mit künstlicher Intelligenz sorgen dafür, dass sich Roboter fast so leicht anlernen lassen wie Lehrlinge. Das in Dresden ansässige Robotikunternehmen Wandelbots bietet eine kostengünstige Technologie, die es auch Laien ermöglicht, Roboter innerhalb von Minuten selbst anzulernen. Dies ermöglicht KMUs weiterhin kleine Losgrößen zu produzieren, Mitarbeiter für komplexere Prozesse einzusetzen und all das ohne große Summen für die Anschaffung und laufende Kosten eines Roboters auszugeben.

Bisher gab es eine Vielzahl von Herausforderungen, vor denen KMUs bei der Anschaffung von Robotik standen. Eine 2019 von "The Manufacturer" durchgeführte Studie ergab mehrere Herausforderungen, die die Möglichkeiten von KMUs zur Einführung von Robotern einschränkten. Die folgenden 3 Punkte greifen die wichtigsten Herausforderungen auf und zeigen wie Wandelbots diese löst, um kleineren Betrieben den Einstieg und die Nutzung dieser Technologien zu ermöglichen.

Informiert bleiben zum Thema Robotik!

Erhalten Sie alle zwei Wochen unsere Updates rund um das Thema Robotik im Handwerk und im Mittelstand. Sichern Sie sich noch heute ihren Vorsprung in Sachen Automatisierung!

Newsletter hier kostenfrei bestellen.

1. Flexibilität der Roboter erhöhen

Problem: Flexibilität in Bezug auf die Automatisierung ist ein großer Entscheidungsfaktor - gerade für kleine und mittelständische Unternehmen. Prozesse müssen an verschiedene Optionen angepasst werden können, um eine höhere Zahl an Produktvariationen zu gewährleisten. Bisher waren Roboter jedoch sehr unflexibel einsetzbar, da Sie immer von Experten in einer roboterabhängigen Codiersprache programmiert werden mussten.

Lösung: Der Wandelbots TracePen ist ein handgeführter Stift, der menschliche Bewegungen automatisch auf Roboter überträgt. Das bedeutet, dass man Robotern neue Fertigkeiten beibringen kann, indem man die Fertigkeiten selbst durch einfaches "vorzeichnen" ausführt. Dabei müssen keine Robotertypen berücksichtigt werden, da die Software roboterherstellerunabhängig arbeitet. Dadurch wird das Anlernen von Robotern kinderleicht und Robotikexperten im eigenen Unternehmen sind nicht mehr notwendig. Stattdessen, lässt Wandelbots Experten der jeweiligen Applikationen selbst zu Roboterexperten werden und ermöglicht Laien Roboter einfach an Produktvariationen anzupassen.

2. Kosten der Robotik reduzieren

Problem: Die Kosten der Automatisierung sind im Vergleich zum Return on Invest für KMUs relativ hoch. Dies liegt jedoch daran, dass fast 70 Prozent der Gesamtkosten eines Roboters für die Programmierung und andere Softwareanwendungen aufgewendet werden.

Lösung: Diese Programmierkosten werden durch die Wandelbots Software auf einen Bruchteil minimiert. Das Teachen mit dem TracePen ist im Vergleich zur herkömmlichen Programmierung bis zu 10x günstiger und trotzdem zeitsparend. Weder teuer bezahlte Roboterexperten noch lange Wartezeiten auf Systemintegratoren sind durch diese Software weiterhin notwendig.

Machen Sie mit bei unseren Robotik-Events

Bild: Adobe Stock/Val Thoermer

Sie wollen live erleben, wie Handwerker und kleinere Industriebetriebe jetzt von Robotik profitieren? Dann besuchen Sie unsere interaktiven Robotik-Events 2020:

  • am 21. Oktober in München,
  • am 5. November in Köln und
  • am 18. November in Sigmaringen.

‚Hands on‘ und echte Praxis garantiert!

Auf den Events können Sie Roboter nicht nur anschauen, sondern ausprobieren. Egal ob Schweißen, Teile greifen oder polieren mit dem Roboter – probieren Sie direkt aus, wie einfach sich Roboter bedienen und programmieren lassen.

Da wollen Sie dabei sein? Mehr Infos zu unseren Robotik-Events gibt es hier!

3. Kleine Losgrößen möglich machen

Problem: Im Gegensatz zu großen Unternehmen produzieren KMUs oft in so kleinen Mengen, dass Roboter möglicherweise nicht einsetzbar sind. Es erscheint unpraktisch, einen Roboter zu programmieren oder einzurichten, nur um solch kleine Mengen zu produzieren, und den gesamten Prozess stetig umändern zu müssen.

Lösung: Der Wandelbots TracePen ist genau für solche Szenarien entwickelt worden. Die intuitive App ermöglicht ein schnelles Umlernen von Robotern und eine einfache Implementierung, sodass die Fertigung kleiner Losgrößen mit Hilfe von Robotern kein Problem mehr darstellt. Ein Roboter kann innerhalb von Minuten neu angelernt werden. Es entstehen keine langen Produktionsausfälle und eine Produktion mit der Losgröße 1 kann weiterhin realisiert werden.

Online-Seminar: Der TracePen in Aktion

Mitte Juni 2020 führte Wandelbots den TracePen im Rahmen einer Online-Webinarreihe am Markt ein - nachdem die geplante Live-Präsentation auf der Automatica-Messe aufgrund der globalen Pandemie ausgefallen war. Die Webinarreihe umfasst auch zwei Demonstrationen, bei denen der TracePen verwendet wird, um einem Universal Robot eine Klebeanwendung zu programmieren, sowie einem ABB-Roboter eine Entgratungsanwendung beizubringen. Sie können sich Aufzeichnungen dieser Online-Seminare hier ansehen. 

Am Ende jedes Webinars wurden Fragen der Live-Teilnehmer zum Produkt von Wandelbots-Experten vor Ort beantwortet. Die Fragen sowie alle Antworten auf diese Fragen wurden hier für Sie zusammengestellt.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, kontaktieren Sie Wandelbots am besten direkt.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_kro" existiert leider nicht.