Das Bild zeigt den Roboterarm ReBeL von Igus neben einem Laptop

Leichtgewicht für die Low-Cost-Automatisierung: der Cobot ReBeL von Igus. (Bild: Igus)

Was bedeutet ReBeL eigentlich?

Das Akronym ReBeL steht für "Robotic embedded-BLDC & electronics Link". BLDC beschreibt dabei den Typ des Bürstenlosen Gleichstrommotors. Dieser Antriebstypus ist durch hohe erzielbare Präzision und große Energieeffizienz besonders gut für Roboterantriebe geeignet.

Was kann ReBeL leisten?

Der Einsatz von hochentwickelten Kunststoffen macht den Roboter mit 8,2 Kilogramm Eigengewicht zum leichtesten Serviceroboter mit Cobot-Funktion in seiner Klasse. Alle mechanischen Bauteile, sind ausnahmslos von Igus entwickelt und gefertigt. Seine Traglast beträgt 2 Kilogramm und er besitzt eine Reichweite von 664 Millimetern. Die Wiederholgenauigkeit liegt bei +/- 1 Millimeter bei 7 Picks pro Minute.

Igus mit starkem Umsatzplus 2021

Der Motion-Plastics-Spezialist Igus konnte 2021 einen Umsatz von 961 Millionen Euro verbuchen – das sind 32 Prozent mehr als 2020 und 26 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2019. Geschäftsführer Frank Blase: „Unsere Kolleginnen und Kollegen haben Wunder vollbracht. Und wir hatten Glück, dass wir unsere Investitionspläne auch im schlechten Jahr 2020 umgesetzt haben.“

Der Plan von 2019, in Produktion und Supply Chain zu investieren, habe geholfen, die sprunghaft gestiegene Nachfrage zu bedienen:

  • Seitdem wurden 80.000 Artikel zusätzlich oder in größeren Mengen auf Lager gelegt.
  • In 15 weltweiten Verteillagern stieg die Quote der Katalogprodukte, die am selben Tag oder in 24 Stunden versendet werden, auf mindestens 25 Prozent.
  • Seit 2020 wurde die Produktion in Köln um 300 Spritzgussmaschinen aufgestockt oder modernisiert. Weitere 200 sind in Bestellung.
  • Das neue Produktionsgebäude in Köln mit zusätzlichen 20.000 Quadratmetern Fläche wird voraussichtlich am 1. Mai 2023 fertiggestellt. Neue Lagerorte für 12.000 Paletten hat man bereits 2021 gebaut. Aktuell entstehen Pläne zur nochmaligen Erweiterung des „igus Campus Köln“, dafür erwarb das Unternehmen angrenzende Flächen mit einer Gesamtgröße von 20.000 Quadratmetern.

In welchen Varianten gibt es ReBeL?

Erhältlich ist der Cobot in zwei Varianten: einmal als Open Source Version ohne Robotersteuerung, Netzteil und Software für 3.900 Euro bei Stückzahl 1 oder als Plug-and-Play-Variante mit Roboter, Steuerungssoftware und Netzteil für 4.970 Euro bei Stückzahl 1.

Was ist die Besonderheit von ReBeL?

Kernstück von ReBeL ist das laut Igus weltweit erste industrietaugliche Cobot-Getriebe aus Kunststoff. Es wurde seit 2019 in ausführlichen Testreihen mit 15 verschiedenen Materialpaarungen entwickelt. Ein Problem, das dabei gelöst werden musste, war die Wärmeentwicklung in den vollintegrierten Wellgetrieben durch die Motoren.

"In der Entwicklung haben wir uns daher zusätzlich auf größere Motoren und einen besseren Wirkungsgrad konzentriert, um die Wärmeentwicklung deutlich zu verringern“, sagt Alexander Mühlens, Leiter des Geschäftsbereichs Low-Cost-Automation bei Igus. „Dadurch konnten wir kontinuierlich Verbesserungen erzielen und am Ende die Zyklenzahl auf zwei Millionen sogar verfünffachen. Das entspricht einer üblichen Lebensdauer von zwei Jahren.”

Die Wellgetriebe stehen auch einzeln in den Durchmessern 80 und 105 Millimeter zur Verfügung. Das Drehmoment beträgt 3 Nm (80) beziehungsweise 25 Nm (105) bei 6 RPM, mit einer Übersetzung von 50:1.

Igus hat sein Know-how in Sachen intelligente Kunststoffe auch in die Leistungselektronik des ReBeL eingebracht und erstmalig einen Encoder mit Hilfe von Leitplastikbahnen entwickelt. So lassen sich Dreh- und Zyklenzahl, Durchläufe, Temperatur und Strom exakt messen und über eine Cloudanbindung auf einem Dashboard darstellen. So wird zum Beispiel eine prädiktive Wartung ermöglicht.

Weitere Details des ReBeL sind in folgendem Video zu finden:

Wieviele ReBeL will Igus pro Jahr bauen?

Man könne sich vorstellen, auch 10.000 ReBeL pro Jahr zu produzieren, sagte Igus-Chef Frank Blase bei einer Pressekonferenz: "Der ReBeL zählt zu unseren internen `Unicorns´ mit einer potenziell hohen Durchschlagskraft auf dem Markt." Man wolle mit einem Cobot "Made in Köln" das Thema Low Cost Automation in Deutschland etablieren.

Wo kann man ReBeL kaufen

Der ReBeL ist auf dem von Igus betriebenen Online-Marktplatz RBTX erhältlich wo es auch kompatible Einzelkomponenten, Integrationsunterstützung sowie Hard- und Software von  mehr als 40 Partnern gibt.

Für die Integration per Online-Beratung mit Festpreisgarantie gibt es dort den Service RBTXpert: Auf einer 400 Quadratmeter großen Customer Testing Area beraten Experten Kunden per Live-Video und schicken innerhalb von Stunden Lösungsangebote. „Wir spüren, dass wir Automatisierung noch zugänglicher machen, da wir mit unserem Service RBTXpert allein in Deutschland mehr als 20 Kundenprojekte pro Woche beraten. Deshalb erweitern wir bis Ende März den Service um zehn weitere Online-Berater. International ist das Angebot bereits in sieben Ländern verfügbar, weitere 14 sind in Vorbereitung”, so Alexander Mühlens.

Was bietet RBTX noch?

Mühlens zu den Plänen von Igus mit RBTX: „Wir werden einen App Store zur Verfügung stellen, in dem Anbieter von Low-Cost-Automation und freie Softwareentwickler ihre Software-Ideen einbringen können."  Damit werde etwa die Anbindung der Roboter an digitale Services wie IFTTT oder sprachgesteuerte Assistenten wie Alexa oder Siri möglich. Daraus ergeben sich neue Business-Modelle wie Pay-per-Pick, bei dem Nutzer nicht für den Roboter, sondern nur für seine Aufgabe zahlen: Der Besucher etwa einer Kaffeebar kann per Sprache seinen Kaffee ordern und der Roboter schenkt ihn dann aus.

Die Grundlagen zum Thema Robotik

Mit dem Thema kollaborative und Low-Cost-Robotik kommen auf Mittelstand und Handwerksbetriebe ganz neue Fragestellungen zu. Im folgenden finden Sie die wichtigsten Grundlagen verständlich erklärt:

Alle relevanten Informationen zum Thema Robotik erfahren Sie auf Kollege Roboter und in unserem Newsletter, den Sie hier abonnieren können.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?